timeghost logo
Zeitmanagement als Freiberufler

Zu wenig Zeit als Freiberufler? Hier sind 5 Zeitmanagement-Tipps

Es gibt wahrscheinlich keinen Freelancer, der von sich behauptet, dass er mehr Aufgaben braucht, um seinen Tag zu füllen. Meistens ist die Situation genau umgekehrt. Der Berg an Aufgaben, den du als Freelancer täglich bewältigen musst, ist groß. Denn neben der Umsetzung deiner Kundenprojekte hast du noch viele weitere Aufgaben.

Umso wichtiger ist es, dabei den Überblick über deine Arbeit bestmöglich zu behalten und die am meisten begrenzte Ressource – die Zeit, bestmöglich für dich zu nutzen.

Wir wollen dir mit diesen 5 einfachen Tipps dabei helfen, wie du als Freelancer dein Zeitmanagement auf das nächste Level bringst und noch erfolgreicher in deinem Job wirst!

1. Nutze unsere Projektzeiterfassung timeghost

Um deine Arbeitszeiten so übersichtlich wie möglich darzustellen, bietet es sich an, eine Projektzeiterfassungssoftware wie timeghost zu verwenden. Unsere Software gibt dir die Übersicht über deine Arbeitszeiten und du kannst deine Projekte und Aufgaben den entsprechenden Zeiten zuordnen.

Du kannst auswerten, wie lange du an welchem Projekt und an welcher Aufgabe gearbeitet hast und siehst im Dashboard übersichtlich und transparent, an welchen Projekten du wie lange gearbeitet hast.

Das hilft dir vor allem bei der Überprüfung und Einhaltung deiner zeitlichen Fristen und Arbeitsstunden, die du mit den Kunden festgelegt hast.

timeghost ist in die in die Microsoft365-Arbeitsumgebung integriert ist. Welche Vorteile du damit hast und wie du diese am besten nutzt, erfährst du in diesem Blog.

Teste timeghost mit der 14-tägigen kostenlosen Testversion. Alles, was du brauchst, ist ein Microsoft365-Konto. Melde dich einfach mit deiner Microsoft365-Mail an und teste timeghost 14 Tage kostenlos.

Zeitmanagement mit timeghost timeghost

2. Wann ist deine produktivste Zeit am Tag?

Das Blocken von Zeiträumen ist unserer Meinung eine der wichtigsten Techniken, um deine Projekte und Aufgaben erfolgreich umzusetzen. Dies kann für Freelancer ein echter Gamechanger sein.

Frage dich dabei: Wann ist meine produktivste Zeit am Tag? Meistes ist das vormittags so zwischen 8:30 – 11 Uhr. Konzentriere dich nur auf die Aufgaben und blende alles um dich herum aus. Konzentriere dich nur auf die Aufgaben und blende alles um dich herum aus. Musik hören kann dabei helfen, den Fokus in dieser Zeit hochzuhalten. Sobald du im Flowzustand bist, wirst du sehen, wie deine Produktivität steigt. Hier erfährst du, wie du dich in diesen Zustand von Flow bringen kannst.

Die wichtigsten Aufgaben zuerst

Entscheidend ist dabei, dass du einen Plan hast, welche Aufgaben aktuell die wichtigsten sind. Lege die Aufgaben mit der höchsten Priorität in deinen produktivsten Zeitraum am Tag und du wirst sehen, dass du dir wesentlich leichter deine Projekte umsetzen kannst. Gleichzeitig wird sich die Qualität deiner Aufgaben erhöhen und du wirst deine Fristen einhalten können. Probiere es am besten gleich aus!

3. Nutze Projektmanagement-Programme

Die Vielfalt an Projektmanagement-Programmen erlaubt dir eine sehr gute Grundlage, um deine Projekte und Aufgaben übersichtlich für dich darzustellen und zu priorisieren. Die bekanntesten Programme sind Toggl, Microsoft Planner,Asana , und Monday.com.

Probiere sie gerne einmal aus und schaue dabei vor allem darauf, welche Prozesse du mit Zapier zwischen verschiedenen Programmen automatisieren kannst. timeghost bietet beispielsweise verschiedensteZapier-Konnektoren an.

Diese Konnektoren ermöglichen es dir, deine Prozesse zu automatisieren und dein Arbeitsumfeld beliebig zu erweitern.

Darüber hinaus werden Schnittstellen zwischen Programmen geschlossen und du kannst dich noch besser in deinem digitalen Arbeitsumfeld bewegen. Vor allem für Freelancer, die wenig Zeit haben, eine großartige Zeitersparnis und Produktivitätsboost.

4. Überschätze deine Fähigkeiten nicht

Mit diesem Zeitmanagement-Tipp schützt du dich vor allem selbst. Oft neigen Freelancer dazu, dass sie alles irgendwie schaffen wollen und dabei vergessen, dass ihre Zeit am Tag begrenzt ist. Es kann leicht passieren, dass diese oder jene Aufgabe noch erledigt werden soll. Der Arbeitstag streckt sich bis in die Nacht und du hast zu wenig Erholungsphasen.

Um dem entgegenzuwirken, ist es essenziell, deine zeitlichen Möglichkeiten realistisch einzuschätzen und häufiger „nein“ zu sagen. Damit ist gemeint, dass du nicht jede Projektanfrage annehmen solltest, sondern dich nur auf die wichtigsten und interessantesten Projekte fokussierst.

Jedes „nein“ gibt dir eine Möglichkeit mehr, dich auf die wichtigen Projekte zu fokussieren und diese mit einer größeren Qualität zu bearbeiten. Es profitieren sowohl der Kunde, als auch du als Person von dieser Methodik, deine Zeit besser zu managen.

Kleiner Tipp:

Experten empfehlen, ein Viertel deines regulären Zeitplans frei zu haben, damit du etwas Spielraum hast und auf unerwartete Wendungen bist.

In diesem Blog erfährst du noch weitere Zeitmanagement-Tipps, die du ebenfalls als Freelancer anwenden kannst.

5. Vermeide digitale Ablenkungen

Diesen Punkt hast du sicher schon 1000 Mal gehört. Aber er ist so relevant, dass man ihn nicht genug wiederholen kann Aber er ist so relevant, dass man ihn nicht genug wiederholen kann

Ob WhatsApp, LinkedIn, Instagram, Facebook, Skype oder Teams – schalte die Benachrichtigungen aus, wenn du an einer wichtigen Aufgabe arbeitest. Denn nichts ist schlimmer als die Ablenkung durch Medien. Denn nichts ist schlimmer als die Ablenkung durch Medien.

Meistens weißt du selbst nicht genau, warum du dort Zeit verbringst, und es hält dich vom produktiven Arbeiten ab. Lege daher dein Smartphone und Tablet während dem Arbeiten auf die Seite und schalte die Push-Nachrichten auf deinen Geräten aus, sodass du dich voll und ganz auf eine Aufgabe konzentrieren kannst

Wir hoffen, dass dir diese Tipps dabei helfen, als Freiberufler noch erfolgreicher zu werden, indem du mit gutem Zeitmanagement deine Projekte und Aufgaben noch besser umsetzen kannst.

Hole dir die timeghost Teams App, um stets die Übersicht über deine Arbeitszeit zu haben

Du musst lediglich die timeghost Teams App direkt aus dem AppSource Store in der Anwendung installieren. Eine Anleitung dazu findest du hier. Die App enthält alle Funktionen, die du vom Web-Client kennst, und da du dein Office 365-Konto für den Zugriff auf timeghost verwendest, bist du in wenigen Sekunden fertig.

Feedback

Gebe uns gerne Feedback, was du von timeghost hältst, was dir gefällt und was du verbessern würdest! Mit Frill kannst du das direkt in der timeghost App tun!

Kommentar verfassen