timeghost logo
6 Tipps, um nachhaltig produktiv zu sein!

6 Tipps, um nachhaltig produktiv zu sein!

Der Plan eines jedes Projektteams ist es, die allgemeine langfristige Effektivität aufrechterhalten und zu verbessern, um auch in Zukunft produktiv und erfolgreich Projekte umsetzen zu können.

Wir geben dir in diesem Blog 6 wichtige Tipps, wie du deine Produktivität bei der Umsetzung von Projekten nachhaltig optimieren kannst, um langfristig erfolgreich zu sein. Sei gespannt!

1. Konzentriere dich mehr auf Systeme als auf Ziele

Dieser Tipp bedeutet nicht, dass du die dir gesteckten Ziele aus den Augen lässt, sondern ihnen weniger Gewicht gibst. Denn eng gesteckte Ziele können sich negativ auf die Produktivität von dir und deinem Team einwirken.

Denn Folgen von zu eng gesteckten Zielen können u.a. fehlende intrinsische Motivation, oder der ständige Fokus auf das kurzfristig zu erreichende Ziel und die damit resultierende Vernachlässigung langfristiger Meilensteine sein.

In seinem Buch „Atomic Habits“ argumentiert der Bestsellerautor James Clear, dass die Konzentration auf Ziele aus mehreren Gründen nicht fördernd ist:

Am Ende des Tages haben Gewinner und Verlierer die gleichen Ziele.
Das Erreichen eines Ziels ist eine momentane Veränderung.
Ziele schränken dein Glück ein.
Ziele stehen im Widerspruch zu Ihrem langfristigen Fortschritt.

Nichts davon soll heißen, dass Ziele nutzlos sind“, erklärt Clear. „Ich habe jedoch festgestellt, dass Ziele gut sind, um den Fortschritt zu planen, und Systeme gut sind, um tatsächlich Fortschritte zu erzielen.“

James Clear in seinem Buch „Atomic Habits“

„Ziele können eine Richtung vorgeben und Sie kurzfristig sogar voranbringen, aber letztendlich wird ein gut konzipiertes System immer gewinnen“, fügt er hinzu.

2. Zeitmanagement – Sei dir deiner Zeit bewusst

Zeitmanagement ermöglicht es uns, bewusst an den Dingen zu arbeiten, die uns im Beruf und auch im Privatleben wichtig sind. Mit der Einteilung deiner Zeit verschaffst du dir einen Überblick über den heutigen Tag.

Du kannst unterschiedliche Tools benutzen, mit denen du deine Zeit managen kannst. Kalender wie Outlook kann dir deinen Tag oder deine Woche visuell darstellen und du erhältst einen Überblick über die Termine/Aufgaben, die du heute zu erledigen hast.

Microsoft To Do ist das Aufgabenverwaltungstool von Microsoft, das dir bei der Bewältigung deiner täglichen To Do’s hilft und die Arbeit für dich leichter macht. Dieses Tool kannst du übringens zur Bewältigung von Punkt 4 perfekt benutzen.

Mit einer Zeiterfassungssoftware bekommst du den Überblick über deine verschiedenen Projekte und Aufgaben bei der Arbeit. Gleichzeitig siehst du durch das Pflegen deiner Arbeitszeiten innerhalb verschiedener Projekte, woran du bisher gearbeitet hast.

Unserer Meinung nach brauchst du eine messbare Darstellung deiner Arbeitszeiten, um vor allem bei der Umsetzung von Projekten aus deinem Team das meiste herausholen kannst.

3. Schaffe die Voraussetzungen für produktives Arbeiten

Um über längere Zeit produktiv arbeiten zu können, brauchst du gewisse Grundvoraussetzungen. Vor allem kommt es auf mentale, emotionale und körperliche Stärke an.

Bist du in einem dieser drei Bereiche nicht in Form, wirkt sich das sofort auf deine Produktivität aus. Um diese Bereiche auf einem hohen Level halten zu können, kannst du einige Dinge für dich tun:

5 Dinge neben dem Job, um langfristig produktiv zu sein:

– Ausgewogene und nahrhafte Mahlzeiten während dem Tag
– Viel Wasser trinken und den Koffein- bzw. Alkoholkonsum richtig dosieren
– Tägliche, körperliche Aktivität (Fitness, Laufen, Joggen, Fahrradfahren etc.)
– Ausreichend Schlaf (7-9 Stunden)
– Meditation, um ausgeglichen in den Tag zu starten

Während der Arbeit kannst du ebenfalls dafür sorgen, dass du produktiv arbeiten kannst. Beispielsweise durch einen aufgeräumten Schreibtisch, ein Stehpult und genug natürliches Sonnenlicht.

4. Offene To Dos schließen

Ein weiterer Punkt, der deinen Fokus und deine Konzentration ebenfalls stark beeinflusst, sind offene To Do’s. Jeder offene Punkt ist ein weiterer Platzhalter in deinem Gehirn, der dich unbewusst beeinflusst und sich negativ auf deine Produktivität auswirkt.

Zudem entziehen sie dir auch Energie, weil du diese To Do’s lange in deinem Kopf behältst, bis sie abgeschlossen sind. Versuche daher, dir eine bestimmte Zeit zu blocken, um diesen offenen Aufgaben nachzugehen.

5. Flow

Der Flow-Zustand versetzt dich in einen optimalen Bewusstseinszustand, in dem du maximale Produktivität erfährst, ohne dich dabei stressen zu lassen. Wir wollen dafür sorgen, dass du dich beim Arbeiten so oft wie möglich in diesem Zustand befindest. Einerseits macht die Arbeit im Flow am meisten Spaß und deine Ergebnisse werden sich automatisch verbessern, je öfter du dich dort befindest.

In diesem Blog haben wir dir 5 Tipps zusammengefasst, wie du dich am besten in den Flow-Zustand begeben kannst.

6. Erfolgreiche Gewohnheiten entwickeln

Gewohnheiten sind einfache Entscheidungen, die du in bestimmten Momenten einmal triffst und die sich in dein Unterbewusstsein einbrennen. Du wiederholst sie, ohne darüber nachzudenken. Du kannst allerdings Gewohnheiten bewusst in deinen Alltag sowohl im Berufs-, als auch im Privatleben integrieren.

Meistens empfindest du die diese kleinen Entscheidungen bzw. Handlungen als nicht so relevant. Allerdings haben sie in Summe große Auswirkungen. Von deiner Gesundheit über deine Beziehungen zu deinen Freunden und Arbeitskollegen bis hin zur Produktivität – überall entwickelst du Gewohnheiten.


Wissenschaftler behaupten, dass Gewohnheiten entstehen, weil unser Gehirn nach einer Möglichkeit sucht, sich Mühe zu sparen. Sind Routinen aufgebaut, braucht dein Gehirn keine Entscheidung mehr zu treffen. Umso wichtiger ist es, dir im Vorfeld Gedanken darüber zu machen, welche Routinen du implementieren willst.


So kannst du Gewohnheiten in deinen Arbeitsalltag integrieren, die dich dabei unterstützen, über einen längeren Zeitraum produktiv zu sein. Hier erfährst du, welche 6 Gewohnheiten erfolgreiche Projektmanager bei ihrer Arbeit anwenden.

Das waren 6 Tipps, die dir hoffentlich dabei helfen, deine Produktivität in deinem Beruf zu erhöhen, ohne dass du dich in irgendeiner Weise gestresst fühlst.

Produktivität mit timeghost messen!

Teste gerne unsere in die Microsoft365-Umgebung integrierte Projektzeiterfassung 14 Tage kostenlos.

Hiererfährst du, wie du am besten in unsere Software einsteigst, damit die Software dir sofort einen Mehrwert bietet.

Hole dir die timeghost Teams App

Du musst lediglich die timeghost Teams App direkt aus dem AppSource Store in der Anwendung installieren. Eine Anleitung dazu findest du hier. Die App enthält alle Funktionen, die du vom Web-Client kennst, und da du dein Office 365-Konto für den Zugriff auf timeghost verwendest, bist du in wenigen Sekunden fertig.

Empfehle timeghost weiter – mit dem timeghost Partnerprogramm

Seit kurzem haben wir das timeghost Partnerprogramm veröffentlicht! Es ermöglicht autorisierten Firmen, timeghost zu vertreiben und in Unternehmen einzuführen, die eine Projektzeiterfassung, welche in die Microsoft365-Arbeitsumgebung integriert ist, benötigen.

Weitere Informationen in Bezug auf Bewerbung, Provision und weitere Konditionen findest du auf unserer Partner-Website.

Falls du dir weitere Informationen zu unserem Modell einholen willst, kontaktiere gerne unseren Support.

Kommentar verfassen